• Nähen

    Nähen in der Vorweihnachtszeit

    Die Vorweihnachtszeit bringt immer ein ganze Menge Trubel mit sich. Diesmal habe ich es aber einigermaßen gemütlich hinbekommen. Ich war sogar mehr als einmal auf einem Weihnachtsmarkt. Ansonsten habe ich über 20 Sorten Plätzchen gebacken und auch einiges genäht….

    Als erstes habe ich meinen Kindern einen neuen Adventskalender genäht…Diesmal sogar mit Bändern zum zuziehen.

    Ja und dann natürlich Geschenke…. Die Babyborn hat ein neues Outfit bekommen

    Bodys aus Stoffen aus meinem Onlineshop . Schnittmuster: Freebook von Schnabelina Puppenbody
    Reststoffe Schnittmuster Ebook von 73engelchen

    Dann habe ich ganz fleißig Geobags von Pattydoo genäht… für meine Mutter, Schwiegermutter und Schwägerin und für eine gute Freundin und Patentante meiner Tochter.

    Kunstleder und Reißverschlüsse von Snaply
    Schnittmuster Geobag von Pattydoo

    Die gehen super schnell und machen was her finde ich und man kann sie so vielseitig benutzen (Stifte, Kosmetik, Medikamente…)

    Und natürlich habe ich die Weihnachtsoutfits für meine Kinder genäht.

    Für meine große ein Tüllshirt. Dazu eine schwarze Baumwollsatinhose.Der Schnitt ist aus der Ottobre 06-2014 Modern Style, Tüll und Jersey hatte ich noch übrig.

    Und mein Kleiner hat ein Weihnachtshemd aus Baumwollkaro (Stoff aus meinem Onlineshop) bekommen. Schnitt ist auch aus dern Ottobre (06-2012 Modell 18). Nun kann Weihnachten kommen!

    Ich wünsche Euch eine tolle Weihnachtszeit!

  • Basteln

    Adventskalender

    Dieses Jahr bin ich irgendwie schon früh dran. Aber was ich hab das hab ich 🙂

    Als erstes habe ich einen Weihnachtsstoff gesucht. Die die mir gefallen haben waren mir aber leider zu teuer. Jetzt habe ich einen Baumwollstoff in blau und in rot mit Kreisen gefunden, was mit einer goldenen Schleife auch schön ist.

    Nun gings ans Nähen. Das ist zwar simpel aber bei 2x 24Säckchen ne ganz schöne Fleißarbeit.

    Damit Pixibücher reinpassen habe ich mich für Stoffquadrate von 20x30cm entschieden. Mit stylefix habe ich dann eine lange kannte umgeklebt, noch einmal eingeschlagen und abgesteppt. Nun habe ich die Säckchen gefalten und an zwei Seiten durch meine Overlock gejagt. Fertig!

    Und was kommt rein? Für meine Tochter fand ich das einfacher. Kleine Mädchen lieben ja diversen Kleinkram und sie kann mit ihren 3 Jahren auch schon mit mehr Dingen etwas anfangen.

    Für meinen Sohn (18 Monate) war das nicht so leicht. Und ich wollte auch nicht so viel Süßkram da es in der Weihnachtszeit eh genug davon gibt.

    Ja und dann musste ich auch aufpassen wann wer was bekommt, damit es keinen Streit gibt. Deswegen habe ich die Säckchen auch nummeriert.

    Und das hier ist mein Ergebniss:

    Für meine 3 jährige Tochter

    Ich habe ein Stickerbuch, die Sticker habe ich auf mehrere Tage verteilt (meine Tochter liebt diese Stickerbücher momentan), Haarspangen, Haargummis, Ausstecher mit Rezept (da werde ich dann mit ihr backen), Springknete, ein Pixibuch, einen Zauberblock bei dem durch Schrafieren Bilder sichtbar werden (da bin ich mir nicht sicher ob sie das schon kann), Brausepulver, Tattoos mit Pferden und Tänzerinnen, Leuchtschafe als Ergänzung zu ihren Sternen überm Bett, getrocknete Erdbeeren und ein Paar ZauberSocken (das teuerste mit 5€).

    Das eine oder andere Säckchen habe ich noch durch ein Duplo, Smarties oder Gummibärchen ergänzt.

    2. Für meinen Sohn

    Aufkleber, Matchboxautos (da habe ich von meinem Mann und mir noch welche gehabt, die noch in gutem Zustand sind), Seifenblasen, Ausstecher (auch er darf das erste Mal mitbacken…ich freue mich schon auf die Sauerei 🙂 ), Springknete, Leuchtsterne,-schafe,-wolken auf mehrere Male verteilt (damit er auch einen Sternenhimmel bekommt), Brausepulver, Tattoos mit Autos, Flummi, getrocknete Erdbeeren und ein paar Süßigkeiten.

    Und die Säckchen packe ich jeweils in einen Korb…den kann man auch hochstellen damit nicht schon alles sofort geöffnet wird 🙂